Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Prof. Dr. Michael Eßig im Interview zum Thema Implementierung ökologisch nachhaltiger Beschaffung

Prof. Dr. Michael Eßig, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Beschaffung und Supply Management, an der Universität der Bundeswehr München, beantwortet im exklusiven Interview mit dem Vergabe-Insider zahlreiche Fragen zur Implementierung ökologisch nachhaltiger Beschaffung. Dabei gibt er interessante Einblicke in die aktuelle Forschung.

Erfahren Sie beispielsweise, warum nachhaltige Beschaffung insbesondere im öffentlichen Sektor von großer Bedeutung ist und wieso Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit nicht im Widerspruch zueinander stehen. Die Integration von Nachhaltigkeitskriterien in das Vergabeverfahren kann Ihrer Institution sogar deutliche Vorteile bieten. Neben interessanten Hintergrundinformationen erhalten Sie zudem ganz konkrete Hilfestellungen zur Implementierung nachhaltiger Beschaffung.

Was sind nachhaltige Beschaffungsmaßnahmen und warum sind diese für öffentliche Auftraggeber so wichtig?

Um näher auf ökologisch nachhaltige Beschaffungsmaßnahmen in der öffentlichen Vergabe eingehen zu können, muss zunächst geklärt werden, was darunter überhaupt zu verstehen ist und welche Dimensionen der Nachhaltigkeit diese einnehmen.

Neben diesen Aspekten geht Prof. Dr. Eßig im Interview mit dem Vergabe-Insider auf die Frage ein, warum nachhaltige Beschaffung gerade für öffentliche Auftraggeber eine wichtige Rolle spielen sollte. Denn neben dem erklärten politischen Willen nimmt der öffentliche Sektor hier eine gewisse Vorbildfunktion ein und verfügt darüber hinaus über ein großes Marktvolumen. Darüber hinaus bietet eine ökologisch nachhaltige Beschaffung für Vergabestellen aber auch konkrete Vorteile.

Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit

Oftmals bestehen gegenüber nachhaltigen Beschaffungsmaßnahmen gewisse Bedenken, dass diese teurer und somit nicht wirtschaftlich wären. Dabei sind diese Vorurteile in der Regel unbegründet. Erfahren Sie hier, warum meist sogar das Gegenteil der Fall ist.

Konkrete Umsetzung von nachhaltigen Beschaffungsmaßnahmen in der öffentlichen Vergabe

Doch was sind nun konkrete Nachhaltigkeitskriterien und auf welcher Verfahrensstufe kommen diese zum Tragen? Wie sich eine ökologisch nachhaltige Beschaffung vergaberechtskonform umsetzen lässt und worauf Sie dabei achten sollten, erklärt Prof. Dr. Eßig.

Implementierung einer nachhaltigen Beschaffung: Hindernisse und möglicher Mehraufwand

Die Implementierung einer ökologisch nachhaltigen Beschaffung ist zwar mit einem gewissen Aufwand sowie entsprechenden Kosten verbunden, auf Dauer rechnen sich diese Anfangsinvestitionen aber für die meisten Vergabestellen. Prof. Dr. Eßig erklärt, wie sich eine nachhaltige Beschaffung implementieren lässt und erläutert darüber hinaus die häufigsten Hindernisse, auf welche die Verantwortlichen dabei stoßen.

Erkenntnisse aus der Fallstudienerhebung

Zum Schluss gibt Herr Prof. Dr. Eßig noch interessante Einblicke in die aktuelle Forschung der Universität der Bundeswehr München zur Implementierung einer ökologisch nachhaltigen Beschaffung. Er nennt erste Erkenntnisse aus einer großangelegten Fallstudienerhebung. Erfahren Sie im nächsten Video unter anderem, was die wesentlichen Erfolgsfaktoren für die Implementierung sind:

Prof. Dr. Michael Eßig – zur Person

Prof. Dr. Michael Eßig ist seit 2003 Inhaber der Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Fokus Beschaffung und Logistik an der Universität der Bundeswehr München. Darüber hinaus leitet er das dortige Forschungszentrum für Recht und Management öffentlicher Beschaffung (FoRMöB). Seine Forschungsschwerpunkte liegen insbesondere in den Bereichen Strategisches Beschaffungsmanagement, Supply Chain Management, öffentliche Beschaffung und öffentliche Logistik. Zu diesen Themen hat er bereits mehr als 200 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht.